Wir / Profil

Wer wir sind und was uns ausmacht.

Die GdS ist die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der gesetzlichen Sozialversicherung. Wir organisieren Kolleginnen und Kollegen bei den gesetzlichen Krankenkassen, der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, der Deutschen Rentenversicherung, der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau sowie der Bundesagentur für Arbeit.

Wir sind unabhängig und eigenständig!

Bei unseren Verhandlungs- und Gesprächspartnern in den Spitzenverbänden der Sozialversicherungsträger wie auch in den zuständigen Ministerien und Aufsichtsbehörden sind wir als kompetent und unabhängig anerkannt. So haben wir Einfluss auf die zurückliegenden Gesundheitsreformen, die Neuorganisation der gesetzlichen Rentenversicherung, den Umbau der Arbeitsverwaltung und die Organisationsreform der landwirtschaftlichen Sozialversicherung nehmen konnten.

Wir kämpfen auch in Zukunft für den Erhalt der gegliederten und selbstverwalteten Sozialversicherung!

Wir verhandeln mit unseren Tarifpartnern in der Sozialversicherung vielfältige, oft richtungsweisende Tarifabschlüsse und werden direkt in die Weiterentwicklung der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der gesetzlichen Sozialversicherung einbezogen.

Wir sind Mitglied im dbb beamtenbund und tarifunion!

Bei Aufgaben, die über die Sozialversicherung hinaus von Bedeutung sind, etwa bei den vielfältigen Fragen des öffentlichen Dienstrechts und des allgemeinen Arbeits- und Sozialrechts, kooperiert die GdS mit starken und kompetenten Partnern, allen voran mit dem dbb beamtenbund und tarifunion, zu deren Gründungsmitgliedern die GdS zählt.

Auch personell ist die GdS eng mit dem dbb verbunden. So wurde der GdS-Bundesvorsitzende Maik Wagner im November 2017 zum stellvertretenden dbb-Bundesvorsitzenden gewählt. Darüber hinaus sind Vertreter der GdS in den Beschlussgremien des dbb stark vertreten. Damit kann die GdS die Willensbildung innerhalb des dbb aktiv mitgestalten und auch bei dessen Außenrepräsentation in ministeriellen und parlamentarischen Anhörungsverfahren zu Gesetzgebungsvorhaben entscheidend mitwirken.

Grundsatzprogramm der GdS