profilbild-frauenvertretung

Elke Janßen

Stellvertretende Bundesvorsitzende
DRV Rheinland, Düsseldorf

Wir / Frauen

Frau ist so frei.

Vom Ich zum Wir

Viele starke Ichs bilden ein gemeinsames WIR. Wir GdS-Frauen verkörpern viele Persönlichkeiten, unterschiedliche Lebensentwürfe und Berufsbilder. Wir bündeln unsere Kompetenzen in allen Lebenslagen ehrenamtlich in unterschiedlichsten Funktionen für unsere weiblichen Mitglieder. Wir sind immer da, wenn Frau uns braucht.

Wir sind Viele. 75 Prozent der Belegschaften in der Sozialversicherung sind weibliche Beschäftigte. Über 60 Prozent der GdS-Mitglieder sind Frauen. Wir kennen den Spagat zwischen familiären Verpflichtungen im Privatleben und Karriere. Wir wollen Bewusstsein für diese schwierige Situation schaffen und Lösungen entwickeln. Damit die Arbeit zum Leben passt, müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Die GdS-Frauenvertretung findet Antworten auf diese wichtigen Fragen und bietet Angebote zum Erkennen der individuellen Ressourcen.

Schließlich kann Frau allemal, was man(n) macht. (Fort-)Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg. Wichtig ist, dass die richtige Taste gedrückt wird – dem Computer ist es egal, ob von Frau oder Mann. Historisch geprägte Vorstellungen und Rollenmuster gilt es vielerorts noch aufzuarbeiten.

Familie und Beruf

Auch heute noch sind es überwiegend die Frauen, die den Alltag managen. Sie schultern den Großteil der unbezahlten Arbeit zu Hause, indem sie sich um Haushalt und Familie mit allen Herausforderungen kümmern. Dabei haben sie den Anspruch an sich selbst, alles perfekt abzuliefern und den Überblick zu behalten – auch über die eigene Belastungsgrenze hinaus. Gleichzeitig nehmen die Anforderungen am Arbeitsplatz stetig zu. Eine Mehrfachbelastung, die auf Dauer ungesund ist. Die GdS-Frauenvertretung verliert dieses Spannungsfeld nicht aus dem Blick.

Damit das Gesamtgefüge stimmt, bedarf es einer individuellen Entscheidung und Ausrichtung des Familienalltags. Bereits an dieser Stelle darf Frau nicht alleine dastehen.

Haben Sie sich wegen der Notwendigkeit der Kinderbetreuung für eine Teilzeitbeschäftigung entschieden? Nutzen Sie ihre Chance und lassen Sie sich von uns beraten, wenn es um den Wiedereinstieg nach der Familienphase geht oder Sie sich über die Möglichkeiten einer Telearbeit informieren möchten.

Familiäre Sorgearbeit ist ein unentgeltlicher Dienst an der Gesellschaft. Daher fordern wir hierfür eine Entgeltersatzleistung und Rentenpunkte bei der Ermittlung der Altersversorgung.

Die GdS-Frauenvertretung achtet bei Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern der Sozialversicherung und in Spitzengesprächen mit der Politik auf Bundes- und Landesebene darauf, ein Bewusstsein für die Situation der Frauen zu schaffen.

Frauen in der GdS

Wir brauchen engagierte Frauen, die sich in Gremien und Kommissionen einbringen und dort den Fokus auf spezifisch weibliche Interessen lenken. Als Vertrauensperson in der Dienststelle, in Orts- und Landesverbänden, in Betriebsgruppen, im Bundesvorstand oder im Bundeshauptvorstand der GdS sind Sie als Frau gefragt. Wenn Sie Lust und freie Kapazitäten haben, sich in unser ehrenamtliches Team einzureihen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir finden bestimmt die richtige Aufgabe für Sie!

Darüber hinaus unterstützen wir Sie gerne, wenn Sie ein Ehrenamt außerhalb der GdS, beispielsweise als Laienrichterin oder Mitglied eines Prüfungsausschusses, übernehmen wollen.

Übrigens: Die GdS ist eine der wenigen Gewerkschaften mit einer Frau an der hauptamtlichen Spitze!

Netzwerk „Frau kommt weiter“ – die GdS-Frauenvertretung

Frauen ticken anders, Männer auch. Manchmal fällt es Frauen schwer, ihre berechtigten Interessen adäquat zu vertreten. Die GdS-Frauenvertretung hat ein tragfähiges Netzwerk, um Informationen aus allen Trägern und Regionen zu sammeln und auf Entscheidungen in der Politik und gesellschaftliche Sichtweisen Einfluss zu nehmen. Gemeinsam erreichen wir mehr, auch für Ihre Interessen!

Bringen Sie sich und Ihre Ideen ein. Wir sind für Sie da und hören Ihnen zu.

Seminarangebote – Persönliche Stärken entwickeln

Gönnen Sie sich den Meinungs- und Erfahrungsaustausch und werfen Sie einen Blick auf unser Seminarangebot. Bestimmt ist auch für Sie etwas dabei. Lernen Sie interessante Inhalte und neue Kolleginnen kennen. Viele Veranstaltungen werden von unseren erfahrenen Referentinnen und Referenten selbst durchgeführt, andere über unseren Kooperationspartner, die dbb akademie. Über aktuelle Angebote informiert unser Seminar-Newsletter.

Frauen gewinnen Frauen

Aus unserer Sicht ist es leichter, von Frau zu Frau über die Vorzüge einer Mitgliedschaft zu reden. Geben Sie sich einen Ruck und sprechen Sie bei nächster Gelegenheit Ihre Kollegin am Schreibtisch gegenüber oder beim Mittagessen an. Gerne geben wir Ihnen entsprechendes Material zur Hand. Auch stehen besondere Streuartikel für Frauen zur Verfügung. Schauen Sie doch einfach mal nach.

Übrigens: Mitgliederwerbungen werden mit einer Werbeprämie belohnt.

Bundesfrauenvertreterin:

Elke Janßen
(stellv. GdS-Bundesvorsitzende)
DRV Rheinland, Düsseldorf
janssen.e@gds.de

Stellv. Bundesfrauenvertreterinnen:

Andrea Rutz-Lorenz
(GdS-Bundesvorstandsmitglied)
DRV Bund, Berlin
rutz-lorenz.a@gds.de

Ines Prell
(GdS-Bundesvorstandsmitglied)
SV für Landwirtschaft, Forsten und
Gartenbau, GSt. Hannover
prell.i@gds.de

Elke Klotzek
(GdS-Bundesvorstandsmitglied)
IKK classic Dortmund
klotzek.e@gds.de

Tanja Brüggemann
(GdS-Bundesvorstandsmitglied)
AOK für Niedersachsen Seminar- und Tagungszentrum Sarstedt
brueggemann.t@gds.de

Frauenvertreterinnen der Landesverbände:

Renate Janssen-Tavhelidse (Baden-Württemberg)
AOK Mannheim
janssentavhelidse@gmail.com

Gabriele Andert (Bayern)
BG Holz und Metall, VerwSt. Nordbayern, Nürnberg
gabriele.andert@t-online.de

Viola Feige (Berlin)
DRV Bund, Berlin
viola.feige@drv-bund.de

Kirsten Pekrone (Bremen)
IKK gesund plus, Bremen/Bremerhaven
kirsten.pekrone@ikk-gesundplus.de

Angela Rosenkranz (Hamburg)
DRV Knappschaft-Bahn-See, RD Hamburg
angela.rosenkranz@kbs.de

Manuela Koik (Hessen)
DRV Hessen, Frankfurt
manuela.koik@drv-hessen.de

Anke Hanne (Niedersachsen)
AOK Niedersachsen, RD Oldenburg
anke.hanne@nds.aok.de

Claudia Kursiefen (Nordrhein-Westfalen)
DRV Knappschaft-Bahn-See, RD Bergheim
claudia.kursiefen@kbs.de

Ingrid Müller (Rheinland-Pfalz)
AOK Rheinland-Pfalz, RD Bad Kreuznach
ingrid.mueller@rp.aok.de

Nicole Kleber (Saarland)
IKK Südwest, Saarbrücken
nicole.kleber@ikk-sw.de

Anja Kleber (Schleswig-Holstein)
SV für Landwirtschaft, Forsten und
Gartenbau, GSt. Kiel
anja.kleber@svlfg.de

Susann Schumacher (Brandenburg)
AOK Teltow
susann.schumacher@gmx.de

Ute von Tilinsky (Mecklenburg-Vorpommern)
AOK Nordost, RD Schwerin
ute.vontilinsky@nordost.aok.de

Nicolle Brandis (Sachsen)
AOK Leipzig
nicolle.bollmann@gmx.de

Ines Blumstein (Sachsen-Anhalt)
AOK Sachsen-Anhalt, NL Ost, KC Köthen
ines.blumstein@san.aok.de

Elke Reiher (Thüringen)
AOK Pößneck
elke.reiherfamilie@freenet.de