Leistungen / GdS-Magazin

Regelmäßig exklusiv informiert.

Das GdS-Magazin ist die Mitgliederzeitschrift der Gewerkschaft der Sozialversicherung. Sind Sie an einem kostenlosen Probeexemplar interessiert? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Für GdS-Mitglieder geht es hier zum GdS-Archiv mit dem aktuellen Heft wie auch den zurückliegenden Ausgaben des GdS-Magazins.

Unser Titel:

Ende Mai hat der Bundesfinanzhof (BFH) in zwei Fällen die Klage von Rentnern wegen einer vermeintlichen doppelten Besteuerung ihrer Altersbezüge in letzter Instanz abgewiesen. In den beiden Verfahren vor dem BFH ging es um die Frage, ob die Finanzbehörden bei der noch bis 2040 laufenden schrittweisen Umstellung der Rentenbesteuerung so falsch rechnen, dass der Staat überhöht Steuern kassiert.

Auch wenn die Revisionen der Kläger als unbegründet zurückgewiesen wurden, könnten die Verfahren für künftige Rentnerjahrgänge Folgen haben, da das ¬Gericht Anhaltspunkte dafür gefunden hat, dass es bei späteren Rentnerjahrgängen möglicherweise doch zu doppelten Steuerzahlungen auf die Alterseinkünfte kommen kann. Die Klagen sind nunmehr beim Bundesverfassungsgericht anhängig.

Vor allzu großen Erwartungen sollte man sich jedoch schützen, denn der BFH hat darauf hingewiesen, dass von der unzulässigen Doppelbesteuerung insbesondere zukünftige Rentnergenerationen betroffen sein werden. Wie sich aktuelle Renten-bezieher verhalten sollten, erläutert ein Beitrag ab Seite 10 f. dieser Ausgabe des GdS-Magazins.

(Foto: Syda Productions/Adobe Stock)

Themen dieser Ausgabe:

EDITORIAL
Gelebte Solidarität

KRANKENVERSICHERUNG
GdS fordert mehr Planungssicherheit

GEWERKSCHAFTSPOLITIK
Sommersitzung des Bundesvorstandes

STEUERRECHT
Urteile zur Renten-Doppelbesteuerung

VEREINBARKEIT
VON FAMILIE UND BERUF
Wissenswertes zur Elterngeld-Reform

SCHWERBEHINDERTENRECHT
Hilfe beim Schwerbehindertenausweis

ARBEITSWELT
Zum Umgang mit Miesmachern im Büro

SERVICE
Lese-Empfehlungen für GdS-Mitglieder