Leistungen / GdS-Magazin

Editorial

von

Maik Wagner
Bundesvorsitzender

Volle Rentenkasse

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Nachrichtenlage in Deutschland ist seit Monaten negativ. Corona-Pandemie, Energiepreiskrise und eine hohe Inflation belasten die Menschen und die Wirtschaft. Dazu noch das erneute Ausscheiden der Fußballnationalmannschaft in der Vorrunde der Weltmeisterschaft, was die Stimmung im Lande auch nicht hebt.

Dafür macht die gesetzliche Rentenversicherung positive Schlagzeilen. Noch im Frühjahr kalkulierte sie mit einem Milliardendefizit von sechs Milliarden Euro, nunmehr zeichnet sich zum Jahresende 2022 ein Überschuss von zwei Milliarden Euro in der Rentenkasse ab. Somit wird die Nachhaltigkeitsrücklage Ende 2022 einen Rekordstand von 41,7 Milliarden Euro aufweisen.

Auch der Blick auf die kommenden Jahre in der Rentenversicherung hat sich aufgehellt. Der aktuelle Beitragssatz für Arbeitnehmer und Arbeitgeber wird länger stabil bei 18,6 Prozent bleiben als bisher erwartet. Hauptgrund für die positiven Daten ist die Stabilisierung des Arbeitsmarktes durch die Begründung weiterer sozialversicherungspflichtiger Beschäftigungsverhältnisse. Auch die anhaltende Inflation spült durch höhere Löhne mehr Geld in die Rentenkasse.

Allerdings müssen wir die Entwicklungen weiter kritisch begleiten. In den nächsten Jahren werden viele ältere Beschäftigte in den Ruhestand wechseln, und diejenigen, die ins Berufsleben einsteigen, werden weniger. Die unterstellte Nettozuwanderung soll die Folgen des demografischen Wandels zum Teil ausgleichen.

Ich habe mich bewusst entschieden, die GdS-Mitglieder mit einer positiven Nachricht in das Weihnachtsfest 2022 zu schicken. Wir brauchen im neuen Jahr weitere positive Nachrichten, vor allem Frieden!

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein besinnliches, friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes, glückliches neues Jahr! Danke für Ihre Treue zu unserer GdS!

Mit freundlichen, kollegialen Grüßen

Maik Wagner
Bundesvorsitzender

GdS-Magazine

Diese und ältere Ausgaben des GdS-Magazins stehen unseren Mitgliedern online zur Verfügung. Wollen Sie mitlesen? Hier geht’s zum Beitrittsformular.